Druckerhöhunganlagen

Druckerhöhungsanlagen
Feuerlöschanlagen

Einsatzgebiete:

Druckerhöhungsanlagen werden für die Trink-, Brauch- und Löschwasserversorgung von Wohngebäuden, Krankenhäusern, Bürogebäuden, Hotels, Kaufhäusern, Fabrikanlagen u. ä. eingesetzt, die mit dem vorhandenen Wasserdruck nicht ausreichend bzw. nicht ständig ausreichend versorgt werden können. Sie sind so auszulegen, auszuführen und zu betreiben, dass eine ständige Betriebssicherheit der Wasserversorgung noch andere Verbrauchsanlagen störend beeinflusst werden.
Eine nachteilige Veränderung der Trinkwassergüte muss ausgeschlossen sein.

Anschlussarten:

Je nach Versorgungsmöglichkeit, Leistung und örtlichen Bestimmungen können verschiedene Anschlussarten gefordert werden. Vordruckseitig unterscheidet man folgende Anschlussarten:

Unmittelbarer Anschluss:

•    ohne Druckbehälter auf der Vordruckseite
•    mit Druckbehälter auf der Vordruckseite

Mittelbarer Anschluss:

•    mit drucklosem Behälter auf der Vordruckseite
•    Saugbetrieb